EHRENAMTSPÄSSE FÜR 2017

Ehrenamtliches Engagement ist eine wichtige Säule unseres gesellschaftlichen Lebens. Die Bürgerstiftung Dresden setzt sich in Kooperation mit der Landeshauptstadt besonders dafür ein, freiwilliges Engagement zu fördern und zu würdigen, siehe auch Würdigungskonzept.

Ab sofort können Dresdner Vereine und Initiativen für ihre ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Bürgerstiftung den Ehrenamtspass 2017 beantragen, sofern bestimmte Kriterien dafür erfüllt sind (s. Nominierungsbogen). Der Ehrenamtspass ermöglicht es den freiwillig Engagierten, als Anerkennung für ihren Einsatz ein Jahr lang verschiedene Vergünstigungen in Anspruch zu nehmen, z.B. ermäßigten Eintritt in Kinos, Theater, Museen und Freizeitanlagen.

Vereine und Initiativen können Freiwillige auch für weitere Formen der Würdigung nominieren. Auf Empfehlung stellt die Bürgerstiftung Zertifikate aus, die den Einsatz von Ehrenamtlichen dokumentieren. Diese Bescheinigung ist beispielsweise bei Bewerbungen hilfreich. 

Es können außerdem besonders Engagierte vorgeschlagen werden, die eine Weihnachtskarte oder eine Grußkarte der Landeshauptstadt Dresden zum runden Geburtstag bzw. zum Jubiläum im Ehrenamt erhalten sollen.

In Dresden tätige Organisationen sind eingeladen, den Nominierungsbogen bis zum 23. September 2016 ausgefüllt an die Bürgerstiftung Dresden, Barteldesplatz 2, 01309 Dresden zu senden. 

Der Nominierungsbogen kann nicht online ausgefüllt werden. Bitte drucken Sie die vier Seiten aus und senden Sie sie per Post an die oben angegebene Adresse.

Nominierungsbogen 2017 (PDF-Dokument, 103 KB, 4 Seiten)

Anschreiben zum Nominierungsbogen an Dresdner Vereine und Initiativen (PDF-Dokument, 85 KB, 2 Seiten)