UNBEZAHLT – ABER NICHT UMSONST

Von Beginn an gehört es zu den Hauptanliegen der Bürgerstiftung Dresden, freiwilliges Engagement zu fördern, das für die Gesellschaft von unschätzbarem Wert ist. Um mehr Menschen, die sich für die Gemeinschaft einsetzen wollen, und Organisationen, die Unterstützung suchen, zusammenzubringen, gründete die Bürgerstiftung im Jahr 2000 eine Freiwilligenagentur, den Treffpunkt Hilfsbereitschaft.

In eigenen Ehrenamtsprojekten gelingt es der Stiftung, auch Jugendliche für freiwilliges Engagement zu gewinnen.

Seit 2002 praktiziert die Bürgerstiftung eine neue Kultur der Anerkennung ehrenamtlichen Engagements mit ihrem Würdigungskonzept, das sie in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Dresden umsetzt.

Die Bürgerstiftung vergibt außerdem seit 2006 im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales landesweit Aufwandsentschädigungen an freiwillig Engagierte.