Gläserne Außenhülle der Busmannkapelle vollendet

Die Verglasung der Gedenkstätte Busmannkapelle am Dresdner Postplatz konnte Ende September 2016 fertiggestellt werden.

Im August wurden zunächst die Gerüste für den Bau der gläsernen Umhausung errichtet (siehe Bild rechts).

Mit Hilfe eines Krans und einer Hebebühne montierten Mitarbeiter zweier Glasbau-Firmen die bis zu 840 Kilogramm schweren Glasplatten. Die Glasscheiben haben zum Teil eine Länge von 14,25 Metern. Die Konstruktion der gläsernen Außenhülle ist in dieser Form einmalig in Deutschland.

Die Gerüste im Inneren der Gedenkstätte werden noch für den Innenausbau benötigt. Wenn dieser abgeschlossen ist, soll die Busmannkapelle ab Herbst 2017 öffentlich zugänglich sein und für Veranstaltungen und Führungen genutzt werden.

Für die Innengestaltung ist die Bürgerstiftung Dresden als Bauherr weiterhin auf Spenden angewiesen.

Weitere Informationen zur Busmannkapelle

Zeichnung der Busmannkapelle (Klicken zum Vergrößern)