PRESSEMELDUNG DER BÜRGERSTIFTUNG DRESDEN

"Zukunft gestalten - für ein weltoffenes Sachsen" – Stiftungen fördern, integrieren, bilden

12. Sächsischer Stiftungstag am Samstag, 21. November 2015, im Deutschen Hygiene-Museum Dresden

Mehr als 500 Stiftungen in Sachsen fördern, integrieren, bilden. Sie schaffen die Grundlagen für bürgerschaftliches Engagement und tragen zum sozialen Zusammenhalt in unserem Lande bei. Stiften ist nachhaltiges Engagement für die Zukunft der Bürgergesellschaft.

Umschlagplatz von Ideen und fachlicher Austausch

Auf dem Sächsischen Stiftungstag werden neue Ideen vorgestellt und Erfahrungen mit bestehenden Förderprogrammen diskutiert. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der Kinder- und Jugendarbeit sächsischer Stiftungen und besonders auf der Integration junger Menschen mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung. Zahlreiche sächsische Stiftungen widmen sich bereits erfolgreich der kulturellen Bildung junger Einwanderer.

Stifterpersönlichkeiten zum Anfassen – Wie sächsische Stiftungen agieren

Auf dem Markt der Stiftungen und in einem Podiumsgespräch stellen sich zahlreiche Stiftungen vor. Hier können die Besucher Stifter und ihre aktiven Mitarbeiter persönlich kennenlernen, etwas über ihre Arbeit, ihre Projekte und ihre Förderschwerpunkte erfahren und Erfahrungen austauschen.

Ein weiterer Schwerpunkt sind die Workshops rund um das Stiften:

Stiftungsrechtliche, erbrechtliche und steuerliche Grundinformationen – Gründungstipps – oder auch die wichtigen Themen Vermögensanlage und Haftungsrisiken stehen auf dem Programm.

In diesem Jahr wird im Rahmen des Stiftungstages der mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Sächsische Initiativpreis für Kunst und Kultur an die Komponistenklasse Dresden vergeben. Weitere Preisträger sind der Dresdner Kulturmanager Mirko Sennewald für sein Engagement um den internationalen kulturellen Dialog zwischen Osteuropa und Sachsen sowie der "Freiraum Zittau e.V.".

Genaueres entnehmen Sie bitte dem Programm. Leider musste Frau Dr. Kahl absagen. Ihren Vortrag übernimmt Sabine Süß vom Bundesverband Deutscher Stiftungen, die als Leiterin der Koordinierungsstelle des "Netzwerkes Stiftungen und Bildung" über einen hervorragenden Überblick über die Arbeit von Stiftungen im Bildungssektor verfügt.

Die Teilnahme am Stiftungstag ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ralph Lindner, Direktor, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Winfried Ripp, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Bürgerstiftung Dresden

Kontakt: Winfried Ripp, Tel.: 0351 / 315 81 12 oder 0151 / 536 203 04, E-Mail: ripp@buergerstiftung-dresden.de

17.11.2015 16:37 Alter: 2 Jahre