PRESSEMELDUNG DER BÜRGERSTIFTUNG DRESDEN

Gelingendes Lernen mit regenerativen Energien

Bürgerstiftung Dresden und Laborschule des Omse e.V. starten Photovoltaik-Anlage

Zum Schulfest der Laborschule des Omse e.V. am 24. Juni 2009 in Dresden – Gorbitz wird die Photovoltaik-Anlage des Stiftungsfonds „Sonne und Wind“ in Betrieb genommen. Damit startet auch ein Kommunikations- und Bildungsangebot zu regenerativen Energien für Kinder und ihre Eltern in Gorbitz.
Der erste Schritt ist die Inbetriebnahme der Solaranlage, die Visualisierung ihrer Erträge und deren Einsatz für Bildungsprojekte des Omse e.V. in Gorbitz. Winfried Ripp, Geschäftsführer der Bürgerstiftung Dresden, die Erststifter Familie Leuterer für den Stiftungsfonds "Sonne und Wind", Alexander Marthaus von der Solardach Dresden GbR als Betreiber und Daniel von Bahder für die Laborschule unterzeichnen die entsprechenden Verträge.

Ausbauziele sind der Schulhausumbau im Passivhaus-Standard unter wesentlicher Beteiligung der Eltern und Lehrer. Damit will die Laborschule neue Maßstäbe setzen zu gelebter Praxis im Umgang mit natürlichen Ressourcen. Ronny Timmreck, Geschäftsführer von lexSolar (Solar-Lehrmittel), der sein Unternehmen als Student gründete, wird zu seinem Weg gelingenden Lernens berichten. Ein Programm der Theaterkinder, Empfang und Sommerfest zeigen die Ergebnisse der letzten (und ersten) fünf Schuljahre.

Zu diesem Termin laden wir Sie herzlich ein und würden uns freuen, Sie zum
Pressegespräch und zur Inbetriebnahme der Photovoltaik - Anlage
am Mittwoch, dem 24. Juni 2009, 14:30 – 15:30 Uhr
in der Laborschule des Omse e.V., Espenstraße 3/5, 01169 Dresden
begrüßen zu können. 

24.06.2009 14:30 Alter: 9 Jahre