PRESSEMELDUNG DER BÜRGERSTIFTUNG DRESDEN

Wir müssen für das Öffnen der Ohren etwas tun

In der Überzeugung, dass Bildung und Kultur eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung unserer Gesellschaft und der Pflege unseres Gemeinwesens spielen, möchte sich die neu begründete Stiftung Musik in Sachsen mit ihren Partnern für ein lebendiges Musikland Sachsen engagieren. Die Stiftung will herausragende musikalische Initiativen in Sachsen anregen und nachhaltig fördern. Musikalische Bildung soll altersunabhängig dabei im Zentrum der Bemühungen stehen.

Der Ansatz der Stiftung ist langfristig und nachhaltig zu sehen. Sie will mit ihrer Arbeit den Wert des Musischen in unserer Gesellschaft betonen. Als ein langfristiges Ziel will sie ein sächsisches Pendant großen Musikstiftungen wie der Deutschen Stiftung Musikleben sein.

Die derzeitig gute Kulturfinanzierung in Sachsen wird künftig mehr privates Engagement benötigen, um dieses quantitative Level zu bewahren. Dies als Signal an die Politik gemeinsam etwas dafür zu tun.

Die Stiftung Musik in Sachsen ist eine nicht rechtsfähige Stiftung. Die erste Treuhänderin ist die Bürgerstiftung Dresden.

Erste Schwerpunkte der Stiftungsarbeit

Musik braucht Bildung: Unterstützung von musikalischen Bildungsinitiativen in Sachsen

Familienfonds Bildung und Familie

Bildung braucht Lehrer: Unterstützung bei der Weiterbildung von Lehrkräften in der musikalischen Bildung und Netzwerkinitiativen an der Landesmusikakademie Sachsen

Förderung Begabter: Jugendmusikprojekte zur Förderung begabter junger Musiker

Musizieren im Alter: Verbesserung der Rahmenbedingungen für das Musizieren im Alter

Instrumentenfonds: Unterstützung zur Anschaffung von Instrumenten für hochbegabte junge Musiker

Das erste öffentliche Engagement wird die Veranstaltung eines Konzertes am 3. November 2012 im Gewandhaus zu Leipzig aus Anlass des 20jährigen Jubiläums des Landesjugendorchesters Sachsen sein.

Die Stiftung versteht sich auch als politisches Instrument, um in unserer Gesellschaft durch nachhaltige Beförderung von Initiative und Netzwerken sowie Personen und Projekten der Musik in Sachsen eine unüberhörbare Stimme zu verleihen.

Die Mitglieder des Stiftungsrates verbindet ihr bisheriges Engagement für kulturelle Projekte:

Dr. Wulff O. Aengevelt, Immobilienmakler: Mag. Dr. rer. soc. oec. Wulff O. Aengevelt, verheiratet und Vater von drei Kindern. Aengevelt ist Autor zahlreicher Fachpublikationen, erhielt für sein langjähriges kommunalpolitisches Engagement die Ehrennadel der Landeshauptstadt Düsseldorf, ist Kuratoriumsmitglied zahlreicher von der Familie seit Jahrzehnten gesponserter sozialer, kultureller und wissenschaftlicher Einrichtungen. Ehrensenator der Hochschule für Musik und Theater Leipzig.

Prof. Ludwig Güttler, Musiker: Sein Trompetenspiel machte ihn einst berühmt, längst aber kennt die Welt Ludwig Güttler auch als Dirigenten und Musikforscher, als Festivalgründer, als Fürsprecher und Unterstützer des Wiederaufbaus der Dresdner Frauenkirche. 

Prof. Wilfried Krätzschmar, Komponist: Geboren in Dresden, 1991-2003 Rektor der Hochschule für Musik Dresden – 1992 Ordentliche Professur für Komposition - 2003-07 Präsident des Sächsischen Musikrates - seit 2011 Vizepräsident der Sächsischen Akademie der Künste.

Prof. Dr. Christoph Krummacher, Kirchenmusiker: Geboren in Berlin. Seit 1992 Professor für Kirchenmusik und Direktor des Kirchenmusikalischen Instituts der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Von 1997 bis 2003 Rektor der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Seit 2002 ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig und seit 2004 außerdem Universitätsorganist der Universität Leipzig. Präsident des Sächsischen Musikrates e.V.

Winfried Ripp, Bürgerstiftung Dresden: Studium von Erziehungswissenschaften, Geschichte und Wirtschaft/Arbeitslehre in Berlin. Als freier Mitarbeiter begleitete er von 1983 bis 1993 zahlreiche Projekte der Körber-Stiftung und wurde im Anschluss daran Leiter der Stiftungsniederlassung Dresden (bis 1998). 1999 gründete er die Bürgerstiftung Dresden, die er heute als geschäftsführendes Vorstandsmitglied vertritt. 

26.01.2012 15:00 Alter: 7 Jahre