PRESSEMELDUNG DER BÜRGERSTIFTUNG DRESDEN

10 Jahre Bürgerstiftung Dresden: 10 Millionen verwaltetes Kapital – größte Bürgerstiftung Deutschlands

Einladung zur Festveranstaltung am Samstag, 16. Mai 2009, um 11.00 Uhr im Festsaal des Palais Großer Garten

Über 320 Stifterinnen und Stifter, Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Verwaltung, Politik und dem gemeinnützigen Bereich haben ihr Kommen zugesagt – u.a. Staatsministerin Dr. Stange, Präsident der Landesdirektion Dr. Hasenpflug und viele andere. Hinzu kommen Stiftungsvertreter aus der gesamten Bundesrepublik.
Als Erststifter, der unsere Gründungsurkunde im 13. Januar 1999 mit unterzeichnet hat, wird Dr. Bernhard von Loeffelholz den Festvortag zur Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements mit Geld, Zeit und Ideen halten. In einem anschließenden Konzert werden Kuratoriumsmitglied Günter Baby Sommer (Percussion), Hartmut Dorschner (Saxophon) und Peter Koch (Violoncello) in einer Premiere die Gäste mit „Neuen Dresdner Klangereignissen“ überraschen.

Die Bürgerstiftung Dresden als Stiftungsdach verfügt mit ihren Unterstiftungen inzwischen über ein Stiftungskapital von mehr als 10 Millionen € und konnte in den letzten 10 Jahren mehr als 2,8 Millionen € für gemeinnützige Projekte im Kultur-, Sozial-, Umwelt- und Bildungsbereich in der Region Dresden zur Verfügung stellen. Sie stammen aus Erträgen des Stiftungskapitals, Spenden und Drittmitteln, die z.B. für den Start des Erich Kästner Museums, das Palais Großer Garten, die Förderung des ehrenamtlichen Engagements, zahlreiche Kinder- und Jugend- und Sozialprojekte, das Leseförderprojekt „Lesestark!“, das Schillerhäuschen oder die Busmannkapelle verwendet wurden. Hinzu kommen mehr als 1,6 Millionen € Direktspenden für flutgeschädigte Familien, Gewerbetreibende und Sozial- und Kulturprojekte.

Die Bürgerstiftung Dresden ist damit nach Kapital und Fördervolumen die größte der über 200 Bürgerstiftungen in Deutschland und erhielt 2003 den Deutschen Stifterpreis.

16.05.2009 11:00 Alter: 10 Jahre