EINRICHTUNG EINES ZWECKGEBUNDENEN STIFTUNGSFONDS

Für Stifter, die einen bestimmten gemeinnützigen Zweck nachhaltig unterstützen wollen, ohne eine aufwendige Organisationsstruktur aufzubauen, legt die Bürgerstiftung innerhalb ihres Stiftungskapitals eigene Stiftungsfonds an. Der oder die Stifter bestimmen den Namen des Fonds und die Verwendung seiner Erträge, zum Beispiel die Förderung einer Kultur-, Sozial- oder Bildungseinrichtung oder die Unterstützung konkreter Hilfs-, Umwelt- oder Tierschutzprojekte. Für einen solchen Fonds ist ein Betrag von mindestens 2.500 Euro erforderlich. An den bereits vorhandenen Stiftungsfonds können sich Bürger, Unternehmen oder andere Organisationen durch weitere Zustiftungen beteiligen.

Folgende Stiftungsfonds sind bei der Bürgerstiftung eingerichtet:

Stiftungsfonds Tier- und Artenschutz

Stiftungsfonds Tier- und Artenschutz

Der Verein Umweltzentrum Dresden e.V. und der Regionalverband Meißen-Dresden des NABU - Naturschutzbund Deutschland e.V. richteten im Jahr 2005 diesen Kapitalfonds ein. Anliegen des Fonds ist es, wildlebende und bedrohte Tierarten im Raum Dresden besser zu schützen. Die Erlöse unterstützen die Arbeit der Wildvogelauffangstation Dresden sowie Schutzmaßnahmen für Amphibien und gebäudeabhängige Tierarten wie Fledermäuse.

Weitere Informationen zur Wildvogelauffangstation Dresden

Stiftungsfonds zur Förderung der kirchenmusikalischen Ausbildung in Dresden

Stiftungsfonds zur Förderung der kirchenmusikalischen Ausbildung in Dresden

Initiator dieses seit 2005 bestehenden Fonds ist der Förderverein der Hochschule für Kirchenmusik Dresden, der engagierte junge Menschen bei ihrem Studium unterstützen will. Fondserträge werden zum Beispiel für neue Instrumente, für die Erweiterung des Bibliotheksbestandes, für Chorreisen und Konzertaufführungen verwendet. Als Erstes wurde bei der Neuanschaffung eines Flügels geholfen und 2010 die Aufführung eines Weihnachtsoratoriums gefördert.

Weitere Informationen

Stiftungsfonds „Alt werden in Gemeinschaft“ (AWIG)

Stiftungsfonds „Alt werden in Gemeinschaft“ (AWIG)

Dieser Fonds wurde im Jahr 2006 von zwei Mitgliedern des gleichnamigen Vereins gegründet, der sich seit 2008 „AWIG – Verein für gemeinschaftliches Wohnen e.V.“ nennt. Der Verein initiierte und begleitet in Dresden und Coswig sechs Projekte mit mehr als 60 Wohneinheiten für ältere Menschen, die selbstbestimmt leben wollen. Jeder Einzelne hat eine eigene Wohnung, jedoch gleichzeitig durch Gemeinschaftsräume und Unternehmungen viele Möglichkeiten zur Begegnung mit den Mitbewohnern. Weitere, auch generationsübergreifende Projekte sind in Vorbereitung. Mit dem Stiftungsfonds soll die zukünftige Arbeit des Vereins gesichert werden.

Weitere Informationen

Korch-Stiftung Kinderlachen

Korch-Stiftung Kinderlachen

Im Januar 2012 richtete das Ehepaar Andrea und Michael Korch einen Stiftungsfonds ein, der sich für benachteiligte Kinder in der Region engagiert. In den Filialen der Fachfleischerei Korch sind die Kunden eingeladen, für den Fonds zu spenden. Die Spenden und die Erträge des Fonds kommen Initiativen und Vereinen zugute, die bedürftigen Kinder bessere Startchancen ermöglichen.

Weitere Informationen

Stiftungsfonds "Lesestark"

Stiftungsfonds "Lesestark"

Die Bürgerstiftung Dresden gründete den Fonds im Jahr 2012, um das Projekt "Lesestark" zu unterstützen. Dieses Projekt hat die Lese- und Sprachförderung von Vor- und Grundschulkindern zum Ziel. Von 2008 bis 2014 war "Lesestark" ein Gemeinschaftsprojekt der Städtischen Bibliotheken Dresden und der Bürgerstiftung Dresden. Während dieser Zeit wurde es zu zwei Dritteln von der Drosos Stiftung Zürich finanziert. Seit Anfang 2015 führen die Bibliotheken "Lesestark" alleine fort.

Aus den Erträgen des 400.000 Euro umfassenden Fonds stellt die Bürgerstiftung Sachmittel für das Projekt "Lesestark" zur Verfügung, damit auch weiterhin viele Dresdner Kinder für die Welt der Bücher begeistert werden können.

Weitere Informationen zum Projekt "Lesestark" 

RHE-EL-Fonds zur Förderung des Stiftungswesens

RHE-EL-Fonds zur Förderung des Stiftungswesens

  • eingerichtet im Jahr 1999 von der Dresdner Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft RHE-EL
  • Förderschwerpunkt: Gedenktafeln zu Dresdner Stifterpersönlichkeiten

Weitere Informationen

Papillon - Die Dresdner Hospizstiftung

Papillon - Die Dresdner Hospizstiftung

  • gegründet im Mai 2001 von 19 Stiftern: Unternehmen, Kirchen, Krankenhäusern, Wohlfahrtsverbänden sowie Privatpersonen (zunächst als Treuhandstiftung)
  • Satzungszweck: Verbreitung der Hospizidee, Unterstützung Schwerstkranker, Sterbender und Trauernder, Aufbau eines Netzwerkes ehrenamtlicher Hospizdienste
  • Förderschwerpunkt: Aus- und Weiterbildung sowie Supervision für ehrenamtliche Helfer

Weitere Informationen

Bürgerstiftung Radebeul

Bürgerstiftung Radebeul

  • gegründet im November 2001 von zehn Erststiftern (zunächst als Treuhandstiftung)
  • Satzungszweck: wie Bürgerstiftung Dresden – Arbeitsgebiet Stadt Radebeul
  • Förderschwerpunkte: Denkmalpflege, Jugendprojekte, Fluthilfe 2002

Galenos-Stiftung

Galenos-Stiftung

  • gegründet im Januar 2002 von der Blasewitzer Apothekerin Jutta Ruprecht (zunächst als Treuhandstiftung)
  • Satzungszweck: Verbesserung der Pflege, der Betreuung und des Umfeldes von Patienten in konfessionellen Dresdner Krankenhäusern

Stiftungsfonds „Flut- und Katastrophenhilfe Dresden“

Stiftungsfonds „Flut- und Katastrophenhilfe Dresden“

  • eingerichtet im Jahr 2006 vom Kulturbüro Dresden
  • Förderschwerpunkt: Hilfe für Geschädigte durch Hochwasser und andere Katastrophen

Arche noVa Stiftungsfonds

Arche noVa Stiftungsfonds

  • eingerichtet im Jahr 2007 vom Dresdner Verein arche noVa – Initiative für Menschen in Not e.V.
  • Förderschwerpunkt: humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit in Katastrophen- und Krisenregionen

Weitere Informationen

Stiftungsfonds „Sonne und Wind“

Stiftungsfonds „Sonne und Wind“

  • eingerichtet im Jahr 2009 vom Ehepaar Leuterer als Photovoltaikanlage auf dem Dach der Laborschule in Dresden-Gorbitz
  • Förderschwerpunkt: Bildungsarbeit des Omse e.V., der unter anderem fünf Kindergärten, eine Schule und ein Kulturzentrum betreibt

Weitere Informationen

Stiftungsfonds „Betreutes Wohnen“

Stiftungsfonds „Betreutes Wohnen“

  • eingerichtet im Jahr 2011 von Ingeborg Zinnert aus Dresden
  • Förderschwerpunkt: Einrichtungen für "Betreutes Wohnen"

Stiftungsfonds „Busmannkapelle“

Stiftungsfonds „Busmannkapelle“

  • eingerichtet im Jahr 2011 von Annelie Schulz und Familie
  • Förderschwerpunkt: Unterstützung des Baus und Betriebs der Busmannkapelle

Weitere Informationen zur Busmannkapelle

Stiftungsfonds Neptunbrunnen Dresden-Friedrichstadt

Stiftungsfonds Neptunbrunnen Dresden-Friedrichstadt

  • eingerichtet im Jahr 2012 vom Verein der Freunde des Krankenhauses Dresden-Friedrichstadt e.V.
  • Förderschwerpunkt: Maßnahmen zur Pflege, Erhaltung und Instandsetzung des Neptunbrunnens auf dem Krankenhausgelände

Weitere Informationen zum Neptunbrunnen

Stiftungsfonds Epilepsiezentrum Kleinwachau

Stiftungsfonds Epilepsiezentrum Kleinwachau

  • eingerichtet im Jahr 2012 durch Angehörige von Betroffenen
  • Förderschwerpunkt: gesellschaftliche Teilhabe von Bewohnern des Epilepsiezentrums und ambulant betreuten Menschen mit Epilepsie und Behinderungen, insbesondere Unterstützung von Maßnahmen der aktiven Freizeitgestaltung

Weitere Informationen zum Epilepsiezentrum Kleinwachau

Anna-Sabitzer-Gedächtnis-Fonds

Anna-Sabitzer-Gedächtnis-Fonds

  • eingerichtet im Jahr 2013
  • Förderschwerpunkt: Unterstützung der beruflichen Ausbildung von Schülerinnen und Schülern in der Region Dresden

Stiftungsfonds Altenpflegeheim St. Michael

Stiftungsfonds Altenpflegeheim St. Michael

  • eingerichtet im Jahr 2013
  • Förderschwerpunkt: Ausbildung von Pflegekräften des Altenpflegeheims St. Michael in Dresden-Friedrichstadt

Weitere Informationen zum Altenpflegeheim St. Michael

Stiftungsfonds Freiberger Dom

Stiftungsfonds Freiberger Dom

  • eingerichtet im Jahr 2013 von Familie Heinze aus Freiberg
  • Förderschwerpunkt: Erhaltung des Bauwerks und Kirchenmusik im Freiberger Dom

Weitere Informationen zum Freiberger Dom