Stark fürs Ehrenamt in Dresden
Dass es Dirk Hilbert mit dem Thema Ehrenamt in Dresden ernst meint, hat er in den letzten Monaten bewiesen. Was die Stiftung mit eigenen Mitteln seit 18 Jahren zum ehrenamtlichen Engagement mit ihrem "Treffpunkt Hilfsbereitschaft" geleistet hat, kann nun durch die neue Partnerschaft mit der Stadt ausgebaut werden. "Wir sind sehr dankbar für die konstruktive Zusammenarbeit mit den verschiedenen Stellen in Bürgermeisteramt, der Ausländerbeauftragten und der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen - KISS. Das Rathaus hat sich für uns als moderner, frischer, unkomplizierter und sehr kompetenter Partner gezeigt. Nun freuen wir uns alle auf die Umsetzungsphase des Projekts", so Katrin Sachs für den Vorstand der Bürgerstiftung. Die Freiwilligenagentur der Bürgerstiftung wurde um zwei in Kommunikation und Projektmanagement erfahrene Kolleginnen - Annekatrin Jahn und Ute Meckbach - erweitert. Bettina Buchmann, die 18 Jahre lang den "Treffpunkt Hilfsbereitschaft" allein gemanagt hat, steht als Expertin weiter zur Verfügung. Mit dem neuen Design und einem sportlichen Aufgabenkatalog für 2019 kann nun der Beschluss des Stadtrats zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements in Dresden umgesetzt werden. Zum Start der von der Stiftung entwickelten Internet-Plattform www.ehrensache.jetzt am 20. März  waren Dirk Hilbert und der Stiftungsratsvorsitzende und strategische Ideengeber Arend Flemming persönlich anwesend. Die Plattform soll  auch die jüngere Zielgruppe ansprechen, ein niederschwelliges Einsteigen in ein Engagement ermöglichen und die neuen Bedürfnisse nach einem flexibleren und auch zeitlich befristeten Ehrenamt aufgreifen. www.ehrensache.jetzt - Dresdner Ehrenamt verbindet!